MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Presse & Service

Bohmte schockt: Standorte für drei Defibrillatoren

Wie lässt sich die Zeit überbrücken, die zwischen einem Hilferuf per 112 und dem Eintreffen des Notarztes vergeht? Zum einen ist da die wichtige Tätigkeit der Ersthelfer, die bei einem Menschen, der zusammengebrochen ist, die Herzdruckmassage übernehmen. Und wenn dann noch ein Defibrillator verfügbar ist – und benutzt wird, ist eine Menge erreicht.